Tattoofrei – Es ist schön keine Tattoos zu haben

Heute: Feinde des Tattoos bei Facebook

Was uns diese Woche vor die Computermaus gelaufen ist, ist ein wirkliches Schmankerl für alle „Reinhäuter“. So nämlich bezeichnen die Nutzer und Betreiber der Facebook-Seite „Tattoofrei – Es ist schön keine Tattoos zu haben“ all jene Menschen, deren Haut sich noch im selben unbefleckten Zustand wie zur Geburt befindet. Und es wird auch allen Besuchern der Seite wärmstens ans Herz gelegt, bei diesem Zustand zu bleiben, bzw. zu diesem Zustand mittels Lasersession zurückzukehren. Dafür wirbt auch ein Arzt, der alle Beiträge kommentiert und nützliche, pseudowissenschaftliche Fakten zu „Menschen mit Tattoos“ (der politischen Korrektheit wegen nicht „Tätowierte“) verbreitet. Gestaltet ist die Seite facebooktypisch natürlich mit Medien jeder Art: Von lustigen Vorher/Nachher-Bildern über Videos, in denen Tattoos grundsätzlich schlecht wegkommen bis zu Posts von verärgerten Tattooträgern, die die Inhalte der Seite so gar nicht nachvollziehen können, ist alles vorhanden. Dabei bleibt der Autor stets seiner Linie treu, alle Probleme der Welt auf Tattoos zu schieben und setzt dies auch immer wieder gekonnt ironisch um. Es handelt sich also um einen Komiker ganz nach unserem Geschmack.

Deshalb schafft es Tattoofrei – Es ist schön keine Tattoos zu haben in unseren Trööt der Woche.

LJ ist wohl der Wandelbarste aus dem Club. Das liegt aber nicht an einem besonderen Talent oder großer Kreativität, sondern daran, dass er sich häufig von einer seiner inneren Stimmen leiten lässt. Mal ist es der mürrische Tom, der bei LJ im Oberstübchen haust, mal Balduin, der Pirat, der seinen Verdauungstrakt unsicher macht. Wenn dann noch Clowns im Spiel sind, ist die Persönlichkeitsstörung perfekt!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>